Twitter API u. Bestätigung-Email für nachgetragene Adresse nicht erhalten!

Moin moin zusammen,
vorab.. ich steige gerade in elgg ein und bin aber schon an den Punkten um nach echter Unterstützung fragen zu müssen. Folgendes Problem liegt an und ich weis nicht wie ich es angehen kann.

Der Logon mit Twitter-Benutzer ist aktiviert und funktioniert soweit problemlos. Jetzt hinterlege ich dem Benutzer die Email-Adresse (auch um mich mal lokal anmelden zu wollen) doch die Bestätigungsnachricht wird nicht versendet. Alle anderen Email's gehen von elgg selbst aber raus wie z.B. beim Anlegen eines neuen Benutzers.

Könnt ihr mir hierzu bitte einen Tip geben, vielen Dank.

PS: Ich kann mich auch im Moment nicht mit dem Twitter-Benutzer lokal anmelden... denke das hängt alles irgendwie noch zusammen;)

  • Gibst Du die Emailadresse schon bei der Registrierung des Accounts an oder später? Ich hab das Twitter API-Plugin noch nie selbst verwendet aber soweit ich weiss wird der Account damit sofort aktiviert, da die Angabe einer Emailadresse ja optional ist (und somit eine Emailvalidierung nicht immer möglich ist). Ich denke, dass der Account dann selbst wenn man eine Emailadresse angibt sofort aktiviert wird (nach Validierung der Twitter-Account-Daten aber ohne Emailvalidierung).

    Bei einem späteren Ändern / Hinzufügen der Emailadresse kommt zwar die Meldung, dass eine Verifizierung erforderlich ist. Aber es scheint so, dass keine Validierungsemail versendet wird. Die Meldung ist also in dem Sinne falsch. Ich muss mal schauen, ob ich herausfinden kann, ob das Versenden einer Bestätigungsemail bei früheren Elgg-Versionen noch erfolgt ist und dann irgendwie verloren gegangen ist oder ob einer der Entwickler zwar den Text der Meldung so formuliert hat, dass der EIndruck entsteht, es würde eine Mail verschickt und diese Verifizierungsfunktionalität noch nicht implementiert ist.

    Falls Benutzername und "Display-Name" des Accounts unterschiedlich sind, mußt Du zum Anmelden den Benutzername eingeben (dieser ist eindeutig). Das könnte der Grund sein, warum das Anmelden scheitert. Gross-/Kleinschreibung ist auch wichtig.

  • Hallo,

    ja beides was du sagt stimmt über ein in meinem Falle, doch mit dem Twitter scheint es noch zusätzlich zu einem Problem zu kommen... gehe ich später nochmals drauf ein.

    Ich kann und muss bestätigen, dass bei einer E-Mail Adressänderung die Meldung kommt, aber keine Mail im Backend transportiert wird... warum auch immer.. schon verwirrend das man eine Meldung dazu erhält. Hoffe das wird die Benutzer nicht unnötig verwirren... natürlich wäre das echte Validieren die bessere Lösung;)

    Nu nochmals zu Twitter-API.. das mit der V-Email nach hinzufügen der E-Mail Adresse ist wie oben das selbe allerdings kann ich mich danach nicht lokal anmelden auch wenn ich die Mailadresse hinterlege. Natürlich nur wenn der Benutzer davor nicht lokal angelegt wurde sondern ausschließlich über Twitter angemeldet wurde. Allerdings überlege ich mir gerade ob ich ganz auf TW verzichten soll und das mal auf viel später lege..

    ..aber das mit dem validieren der Adressen von lokalen Benutzern wäre schon interessant! Also Workarround zumindest mal die Meldung abschalten, damit die Benutzer nicht unnötig verunsichert werden?

  • Das mit der missverständlichen Meldung beim Ändern der Emailadresse hab ich mal als Bugreport eingetütet (https://github.com/Elgg/Elgg/issues/10794). Mal sehen, was als Rückmeldung kommt.

    Wie gesagt, verwende ich das Twitter-Login selbst nicht und kann daher jetzt nicht sagen, warum eine Anmeldung nicht geht. Muss man da bei der Registrierung zwingend ein Passwort setzen? Die Emailadresse ist ja optional. Aber wenn auch das Passwort optional ist, kann eine Anmeldung sicher nicht funktionieren, wenn es nicht vorher eingegeben wurde.

    Mein Vorschlag wäre, das mit der Anmeldung mit Twitter-Konten erst mal zurückzustellen. Ich persönlich nutze es nicht (und auch nicht andere Plugins, die mit Google-oder Facebook-Konten eine Anmeldung ermöglichen), da ich (ohne eigene Erfahrung) den Verdacht habe, dass Spammer sehr gerne die Möglichkeit nutzen, mit solchen externen Konten auf die Seite zu kommen und die Emailvalidierung damit zu umgehen. Natürlich ist auch die Emailvalidierung kein 100%iger Schutz gegen Spammer. Aber mit einem externen Konto macht man es den Spammern meiner Meinung nach nur noch leichter. Wenn ein User nicht mal eine Emailadresse angeben muss ist ein Teil der Funktionalität von Elgg auch nicht möglich, beispielsweise Emailbenachrichtigungen und falls es mal notwendig ist, als Admin mit einem User per Email in Kontakt zu treten, geht das auch nicht, wenn jamand keine hinterlegt hat.

  • Vielen Dank für die Tips. Haben das soweit alles abgeschaltet und arbeiten im reine System von elgg. Jetzt funktionieren auch alle Nachrichten und es kommt zu keinen Problemen auf dieser Ebene. Die Meldung verwirrt etwas und auch das keine Mail versendet wird um die Adresse zu betätigen ist schade.. doch ist jetzt klar das es sich hier um eine "Art" Funktion in elgg selbst handelt und kein weiterer Fehler ist.

    Dann wäre schonmal etwas vom Tisch und es geht weiter an anderen Stellen;)

German Support Group

German Support Group

The German support group within the Elgg community.